Hauptmenu : Trauma : Einf√ľhrung in die Dissoziative Identit√§tsst√∂rung
Einf√ľhrung in die Dissoziative Identit√§tsst√∂rung Info / Vote
Buch Das Buch gibt eine Einf√ľhrung in die psychotherapeutische Arbeit mit multiplen Menschen und fasst aktuelle Erkenntnisse und Behandlungsans√§tze zur Dissoziativen Identit√§tsst√∂rung (DIS) zusammen. Zun√§chst werden die Symptomatik der DIS und differentialdiagnostische Fragestellungen ausf√ľhrlich vorgestellt. Da die Autorinnen einen engen Zusammenhang zwischen der DIS und der Posttraumatischen Belastungsst√∂rung vermuten, gehen sie im Rahmen √§tiologischer √úberlegungen zur DIS ausf√ľhrlich auf Modelle zur Entstehung und zum Verlauf der Posttraumatischen Belastungsst√∂rung ein. Dabei greifen die Autorinnen insbesondere auf tiefenpsychologische, gestalttherapeutische und neurophysiologische Erkl√§rungsans√§tze zur√ľck Einen breiten Raum nimmt die Darstellung der Psychotherapie mit multiplen Menschen ein. Sowohl die ambulante therapeutische Arbeit mit KlientInnen als auch die therapeutische Begleitung im Rahmen des betreuten Wohnens werden vorgestellt. Die Autorinnen gehen auf spezifische Aspekte in der Therapie mit multiplen KlientInnen ein und erl√§utern u.a. die therapeutische Beziehung, Besonderheiten des therapeutischen Settings, M√∂glichkeiten der Stabilisierung und Vorgehensweisen in der Bearbeitung von Traumatisierungen. Das letzte Kapitel befasst sich mit der sogenannten sekund√§ren Traumatisierung von HelferInnen und zeigt M√∂glichkeiten des Umgangs hiermit auf.
Hier
Erscheinungsjahr: 2002 | Broschiert - 284 Seiten | ISBN: 3873874970
defekter link | 10.06.2004 | 375 Hits | Bewertung: -


Kommentare:
Keine Kommentare verfŁgbar
Schreiben Sie jetzt das erste Kommentar zu diesen Verweis !

Kommentar schreiben Bewerten


Name:


E-Mail Adresse: (wird angezeigt)


Kommentar:




 
Buch Bewerten:
Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de