Hauptmenu : SVV : Selbstverletzendes Verhalten
Selbstverletzendes Verhalten Info / Vote
Buch Meist sind es junge Mädchen und Frauen, die sich offensichtlich selbst verletzen (Ritzen und Schneiden der Haut, Verbrennen durch Zigaretten und Feuerzeuge, Verbrühungen u.ä.). Ihre Zahl steigt; in allen psychotherapeutischen und psychiatrischen Kliniken sind sie ausgesprochene Problempatientinnen. Die Ursachen und die Psychodynamik dieses - gezielt - entsetzlichen Verhaltens sind so eigentümlich, daß selbstverletzendes Verhalten (SVV) als eigenes Krankheitsbild angesehen werden muß. Der Autor hat das Phänomen in 15jähriger psychiatrischer und psychotherapeutischer Arbeit erforscht. In diesem Buch entwickelt er an einer Vielzahl klinischer Beispiele eines psychoanalytische Therapiestrategie zu Anamnese, Psychodynamik, Struktur und Diagnose und zu spezifischen Probelemen in der stationären psychiatrischen und psychotherapeutischen und in der ambulanten Langzeit-Psyhotherapie.
Hier
Erscheinungsjahr: 1999 | Taschenbuch - 209 Seiten - Vandenh. u. R., Gött. | ISBN: 3525457715
defekter link | 16.04.2002 | 394 Hits | Bewertung: -


Kommentare:
Keine Kommentare verfügbar
Schreiben Sie jetzt das erste Kommentar zu diesen Verweis !

Kommentar schreiben Bewerten


Name:


E-Mail Adresse: (wird angezeigt)


Kommentar:




 
Buch Bewerten:
Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de